Alte Fechthalle - Panaorama

Die Alte Fechthalle

Das Gebäude ist 1903 erbaut und diente der Stadt als erste Universitätsturnhalle.

Ab 1937 wurde sie bis in die 70er vorwiegend als Fechthalle (Sportfechten) genutzt. Dann diente sie dem Institut für Ur-und Frühgeschichte.

Das denkmalgeschützte Gebäude umfasst 550 qm und ist im Innenbereich von Judith Kara umfangreich saniert worden. Die Außensanierung übernahm die Uni Göttingen.

Seither erstrahlt das ehrwürdige Gebäude in seinem neuen, alten Glanz. Die lichtdurchflutete Halle umfasst alleine über 300 Quadratmeter sowie eine Deckenhöhe über sechs Meter und eine Galerie.

Alte Fechthalle in Göttingen